Personalien

Mary Barra (52), Konzernchefin von General Motors, ist nach einer Pannenserie des US-Autobauers mit mindestens 13 Toten beim Verhör im US-Kongress hart angegriffen worden. Mit scharfen Fragen brachten die Mitglieder eines Ermittlungsausschusses im Repräsentantenhaus die neue GM-Chefin am Dienstag ins Schwitzen.

Barra geriet mehrfach ins Stocken, antwortete ausweichend und verwies auf laufende interne Ermittlungen. Am Mittwoch musste sich Barra einem Ausschuss im US-Senat stellen. Warum die fehlerhaften Zündschlösser des Zulieferers Delphi verbaut wurden, obwohl sie den von GM-Mindeststandards nicht genügten, erklärte Barra in den ersten Befragungen nicht.

(RP)