Personalien

Ulrich Grillo ist beim Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) als Präsident bestätigt worden. Der 55-Jährige wurde von der Mitgliederversammlung einstimmig für eine zweite zweijährige Amtszeit ab Januar des kommenden Jahres gewählt. Der Vorstandschef eines Metall- und Chemieunternehmens, der Grillo-Werke, ist seit Anfang 2013 Präsident des BDI. Der Spitzenverband vereint nach eigenen Angaben 37 Branchenverbände und vertritt die Interessen von 100 000 Unternehmen mit acht Millionen Beschäftigten. Grillo war von 2006 bis 2012 Präsident der Wirtschaftsvereinigung Metalle (Berlin) und von 2011 bis 2012 Vizepräsident des BDI. Er engagiert sich in verschiedenen Aufsichtsräten und Beiräten.

Ulrich Grillo ist beim Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) als Präsident bestätigt worden. Der 55-Jährige wurde von der Mitgliederversammlung einstimmig für eine zweite zweijährige Amtszeit ab Januar des kommenden Jahres gewählt. Der Vorstandschef eines Metall- und Chemieunternehmens, der Grillo-Werke, ist seit Anfang 2013 Präsident des BDI. Der Spitzenverband vereint nach eigenen Angaben 37 Branchenverbände und vertritt die Interessen von 100 000 Unternehmen mit acht Millionen Beschäftigten. Grillo war von 2006 bis 2012 Präsident der Wirtschaftsvereinigung Metalle (Berlin) und von 2011 bis 2012 Vizepräsident des BDI. Er engagiert sich in verschiedenen Aufsichtsräten und Beiräten.

Oliver Behrens, der Vizechef der Dekabank, verlässt das Institut. Der 51-Jährige scheide auf eigenen Wunsch zum heutigen Tag aus dem Vorstand der Dekabank aus, um eine herausfordernde Aufgabe außerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe zu übernehmen, teilte das Wertpapierhaus der Sparkassen mit. In Medienberichten wurde zuletzt spekuliert, der Manager werde neuer Deutschlandchef der US-Investmentbank Morgan Stanley. Behrens war seit Januar 2007 Vorstandsmitglied der Dekabank und leitete das Institut vor dem Amtsantritt des heutigen Deka-Chefs Michael Rüdiger am 1. November 2012 für einige Monate kommissarisch. Nun schrumpft der Vorstand der Deka übergangsweise auf vier Mitglieder.

(RP)