Personalien

Der ehemalige Chef des Frankfurter Flughafens, Wilhelm Bender, soll das chaotische Projekt um den Berliner Großflughafen BER aus der Krise führen. Brandenburgs Ministerpräsident und BER-Aufsichtsratsvorsitzender Matthias Platzeck (SPD) habe dem 68-Jährigen ein Angebot unterbreitet, hieß es aus Gesellschafterkreisen.

Der Jurist und Volkswirt, der seit drei Jahren im Ruhestand ist, würde im Falle seiner Berufung den Ex-Flughafenchef Rainer Schwarz beerben. Dieser hatte seinen Posten räumen müssen, weil die Eröffnung des neuen Flughafens wegen technischer Probleme immer wieder verschoben werden musste.

(RP)