Paris: Opel-Übernahme steigert Absatz von Peugeot

Paris : Opel-Übernahme steigert Absatz von Peugeot

Der Autobauer PSA Peugeot Citroen hat den Absatz dank Zuwächsen in Übersee und der Übernahme von Opel kräftig gesteigert. 2017 verkaufte die französische Gruppe weltweit 3,6 Millionen Fahrzeuge, 15,4 Prozent mehr als im Vorjahr.

In China fassten die Franzosen wieder Tritt, nachdem ihr Geschäft dort lange geschwächelt hatte. Das größte Absatzplus verbuchte PSA mit 23,2 Prozent in Europa. Dort gehört seit Anfang August die frühere General-Motors-Tochter Opel und deren britische Schwester Vauxhall zu dem Konzern. Mit rund 2,4 Millionen Fahrzeugen stammten fast zwei Drittel des Konzernabsatzes aus Europa.

(rtr)