NRW: Reallöhne erstmals seit 2009 nicht gestiegen

NRW: Reallöhne erstmals seit 2009 nicht gestiegen

Düsseldorf (dpa). Die Reallöhne der Vollzeitbeschäftigten in NRW sind erstmals seit 2009 nicht gestiegen. Im zweiten Quartal 2012 wuchsen zwar die Nominallöhne verglichen zum Vorjahreszeitraum um 1,5 Prozent.

Da sich die Verbraucherpreise aber ebenso erhöhten, gab es für die Beschäftigten unter dem Strich kein Plus, wie das Statistische Landesamt mitteilte. Ein Minus habe es zuletzt im vierten Quartal 2009 gegeben (-0,1%). Eine Ursache für die Entwicklung sieht der Deutsche Gewerkschaftsbund in NRW darin, dass mehr Arbeitgeber aus der Tarifbindung aussteigen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE