1. Wirtschaft

Düsseldorf: NRW gründet für Internet ein "Aktionsbündnis Gigabit"

Düsseldorf : NRW gründet für Internet ein "Aktionsbündnis Gigabit"

NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD) hat gestern ein "Aktionsbündnis Gigabit" vorgestellt, mit dem die flächendeckende Versorgung des Landes mit extrem schnellen Glasfaseranschlüssen bis 2026 vorbereitet werden soll. Das Bündnis führt die Arbeit des "runden Tisches" zu Breitbandversorgung fort. Alle Telefonkonzerne sind Mitglied des Gesprächskreises, aber Telekom, Vodafone und Unitymedia hatten gestern nur weniger wichtige Mitarbeiter zu dem Treffen gesandt. Nun sollen Arbeitsgruppen prüfen, welche Regeln geändert werden müssen, damit der Internetausbau vorankommt. Die Gruppe kommt im Herbst wieder zusammen - also lange nach der Landtagswahl.

Die Konkurrenten der Deutschen Telekom haben es gleichzeitig begrüßt, dass diese künftig schnelle Internetanschlüsse auch von Wettbewerbern anmieten will. Dies erklärte der Bundesverband Breitbandkommunikation (Breko), in dem sich Unternehmen zusammengeschlossen haben, die selber in digitale Netze investieren.

Anlass war, dass die Telekom künftig DSL-Anschlüsse des RWE-Ablegers Innogy unter ihrer Marke verkaufen wird. Insgesamt könnten 55.000 Haushalte Telefon und Internet nun neu von der Telekom buchen, erklärte dazu Telekom-Vorstand Niek Jan van Damme bei einem Pressegespräch - auf Dauer könnte eine Million Haushalte angeschlossen werden.

(rky)