1. Wirtschaft

November-Hilfe in Corona-Krise für Firmen kann ab sofort ausgezahlt werden

Software-Probleme gelöst : Novemberhilfe für Firmen kann ab sofort ausgezahlt werden

Die technischen Voraussetzungen für die reguläre Auszahlung der Novemberhilfe stehen. Das sagte eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums unserer Redaktion. Damit könnten die Auszahlungen der Novemberhilfe durch die Länder ab sofort starten und umgesetzt werden.

Die technischen Voraussetzungen für die reguläre Auszahlung der Novemberhilfe stehen. Das sagte eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums unserer Redaktion am Mittwoch. Damit könnten die Auszahlungen der Novemberhilfe durch die Länder ab sofort starten und umgesetzt werden.

Die Antragsstellung für die Novemberhilfe laufe bereits seit dem 25. November 2020. Seit dem 27. November 2020 würden bereits Abschlagszahlungen fließen, so die Sprecherin. Die Abschlagszahlungen würden stark in Anspruch genommen. „Bislang wurden bereits über 1,3 Milliarden Euro an Abschlagszahlungen für die Novemberhilfe geleistet. Hinzu kommen weitere rund 643 Millionen Euro Abschlagszahlungen für die Dezemberhilfe, die seit Anfang Januar fließen“, sagte die Sprecherin.

Die Einrichtung des Systems der Abschlagszahlungen sei in einem besonderen Kraftakt von Bund und Ländern in kürzester Zeit umgesetzt und über die Bundeskasse vollzogen worden. Die regulären Auszahlungen für die Novemberhilfe erfolgten über die zuständigen Stellen der Länder.

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hatte wegen der Verzögerungen bei der Auszahlung der Novemberhilfe massive Kritik einstecken müssen. Verantwortlich waren Software-Probleme, die Dienstleister des Ministeriums erst am Mittwoch abschließend lösen konnten. Mit der Novemberhilfe ersetzt der Staat in der Corona-Krise Umsatzausfälle, die durch den Lockdown in der Gastronomie und anderen betroffenen Branchen entstanden sind. Unternehmen haben einen Anspruch auf bis zu 75 Prozent des Umsatzes vom November 2019.