1. Wirtschaft

Bonn: Netzagentur zieht gefährliche Elektrogeräte ein

Bonn : Netzagentur zieht gefährliche Elektrogeräte ein

Die Bundesnetzagentur hat im vergangenen Jahr fast eine Million im Internet angebotene Billig-Elektrogeräte gesperrt, weil sie Funkstörungen oder gar Stromschläge verursachen können. Aus dem Verkehr gezogen worden seien 986.000 Geräte - ein neuer Höchststand, sagte ein Sprecher.

Die Zahl der unsicheren Angebote im Internethandel wächst offensichtlich stark: 2014 wurden nur etwa halb so viele Geräte gesperrt wie 2016. Bemängelt wurden etwa Funkkopfhörer, Steckdosen und Drohnen. "Ein steigender Anteil der Produkte, die wir aus dem Verkehr ziehen müssen, stammt aus China", sagte Netzagentur-Präsident Jochen Homann. Käufer sollten bei Elektrogeräten auf eine korrekte CE-Kennzeichnung achten.

(dpa)