1. Wirtschaft

Manchester: ManUnited hofft auf 350 Millionen von der Börse

Manchester : ManUnited hofft auf 350 Millionen von der Börse

Der englische Fußball-Erstligist Manchester United will sich frisches Geld an der New Yorker Börse besorgen. Der Club des deutschen Weltmeisters Bastian Schweinsteiger hofft durch den Verkauf von 24 Millionen sogenannter "Class A"-Aktien auf Einnahmen in Höhe von rund 400 Millionen Dollar (etwa 353 Millionen Euro). Dies teilte der Verein gestern mit. Der Premier-League-Club ist seit 2003 im Besitz der amerikanischen Familie Glazer. Gemeinsam mit Real Madrid gehört Manchester United zu den umsatzstärksten Vereinen weltweit.

Wegen der Rückkehr in die Champions League erwartet der Verein in diesem Jaher einen Gewinnsprung von etwa 46 Prozent. Wie das Management mitteilte, soll das operative Ergebnis bereinigt bei 226 bis 240 Millionen Euro (zwischen 165 Millionen und 175 Millionen Pfund) liegen. Zu dem starken Gewinnanstieg dürften zudem lukrative Sponsorenverträge etwa mit General Motors sowie der Ausrüster-Deal mit Adidas im Rekordvolumen von 938 Millionen Euro beitragen.

(dpa)