Luftfahrtkonzern EADS will auf Einkaufstour gehen

Luftfahrtkonzern EADS will auf Einkaufstour gehen

München (dapd). Der europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS ist in die Gewinnzone zurückgekehrt. Obwohl der Aufschwung des zivilen Luftverkehrs für einen Umsatzrekord sorgte, blieb unter dem Strich aber nur ein Jahresüberschuss von 553 Millionen Euro.

Der erstarkte Dollar habe Airbus fast eine Milliarde Euro gekostet und werde das Ergebnis auch dieses Jahr belasten, erklärte Vorstandschef Louis Gallois. Um einen Ausgleich zu schaffen, plant EADS noch dieses Jahr eine größere Übernahme in Amerika. "Wir müssen ein Standbein in den USA aufbauen", sagte Gallois. Wenn sich die Gelegenheit biete und der Preis stimme, könnte EADS zugreifen, sagte Finanzchef Hans Peter Ring und nannte als Beispiel Firmen in der Verteidigungselektronik.

(RP)
Mehr von RP ONLINE