Kunde verklagt Hypo auf 124 Millionen Euro

Kunde verklagt Hypo auf 124 Millionen Euro

Hamburg (dapd). Die HypoVereinsbank (HVB) wird von einem Privatkunden wegen illegaler Steuertricks im Zusammenhang mit Aktiendividenden verklagt. Er wolle Schadenersatz in Höhe von 124 Millionen Euro, berichtet die "Financial Times Deutschland".

So habe der Kunde über die HVB in London deutsche Aktien jeweils kurz vor Dividendenzahlung gekauft, um über rechtliche Konstrukte eine Steuerrückerstattung zu bekommen. Das brach offenbar Steuergesetze.

(RP)
Mehr von RP ONLINE