Heikle Entscheidung über Staatshilfe Uniper hat ein faires EU-Votum verdient

Meinung · Die EU muss entscheiden, ob der Steuerzahler für Fehler von Uniper und Staat büßen soll. Dabei sollte sie bedenken, dass Uniper nicht für die Aktionäre und Arbeitnehmer gerettet wird - und was so ganz anders ist als bei der Rettung der Lufthansa.

 Das Uniper-Kraftwerk Staudinger.

Das Uniper-Kraftwerk Staudinger.

Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Dass Uniper Gazprom vor ein Schiedsgericht bringen will, ist aller Ehren wert, aber natürlich eine Verzweiflungstat. Diesem Gericht wird sich der russische Konzern ebensowenig stellen wie sich der russische Staat einem UN-Gericht stellen wird. Ein Land, das mit dem Ukraine-Krieg jeden Tag das Völkerrecht bricht, schert sich erst recht nicht um den Bruch ziviler Verträge. Die geforderten elf Milliarden Euro wird der Düsseldorfer Konzern niemals erhalten - und das weiß er auch.