München Klagen gegen Lkw-Bauer eingereicht

München · Für 35.000 Lastwagen mussten sie möglicherweise zu viel bezahlen: Die Bundeswehr, die Deutsche Bahn und weitere Unternehmen werfen Lkw-Herstellern unerlaubte Preisabsprachen vor und fordern Schadenersatz. Die Klage gegen Daimler, Iveco, Volvo/Renault, DAF und MAN hat die Bahn nach eigenen Angaben gestern beim Landgericht München eingereicht. Die Bundeswehr und mehr als 40 Unternehmen haben ihre Ansprüche demnach an den Bundeskonzern abgetreten. Darunter seien Flughafenbetreiber, Handels- und Logistikfirmen.

(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort