1. Wirtschaft

Schlechte Ernte: Kartoffeln werden deutlich teurer

Schlechte Ernte : Kartoffeln werden deutlich teurer

Kartoffeln und anderes Gemüse werden immer teurer. Der Deutsche Bauernverband (DBV) erwartet 2013 eine bescheidenere Kartoffelernte als im vergangenen Jahr. Schon derzeit liegen die Preise je 100 Kilogramm Erdäpfel mit 30 Euro rund zehn Euro über denen des Vorjahres, wie der Verband am Donnerstag mitteilte.

Der DBV geht davon aus, dass das Preisniveau anhält. Schlechte Ernteaussichten gibt es auch bei anderen Gemüsesorten. Ursachen sind vor allem der lange Winter, das nasse Frühjahr und der teils heiße Sommer. Im Juli waren die Lebensmittelpreise mit 5,7 Prozent so stark wie seit fast fünf Jahren nicht mehr gestiegen. Die allgemeine Inflationsrate lag bei 1,9 Prozent. Es sei fraglich, ob dieses Jahr überhaupt zehn Millionen Tonnen Kartoffeln geerntet werden könnten, erklärte der DBV.

Im vergangenen Jahr waren es 10,6 Millionen und im Spitzenjahr 2004 sogar 13 Millionen Tonnen. Beim Gemüse erwarten die Landwirte ein Plus bei Zwiebeln. Mit einem Minus rechnet der Verband dagegen bei Möhren, Brokkoli, Hopfen und Tabak. Die Apfelernte wird nach DBV-Angaben mit 802.000 Tonnen voraussichtlich 17 Prozent niedriger als im Vorjahr ausfallen. Auch bei Sauerkirschen, Pflaumen und Mirabellen wird ein Minus erwartet. Dagegen wird bei Birnen, Beeren und Süßkirschen die diesjährige Ernte die von 2012 wahrscheinlich übertreffen.

(REU)