1. Wirtschaft

Duisburg: Kartellamt warnt vor der Macht der Internet-Konzerne

Duisburg : Kartellamt warnt vor der Macht der Internet-Konzerne

In der digitalen Wirtschaft wächst die Macht der Konzerne. "Doch vielfach werden die Auswirkungen unterschätzt", sagte Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes, beim Neujahrsempfang der IHK Niederrhein. Die Verbraucher wollten kein zweites oder drittes Facebook. Solche Netzwerke-Effekte machten es Internetkonzernen so einfach, noch mächtiger zu werden. Mundt betonte: "Wir müssen auch in der Digitalisierung die Märkte offen halten." In der Politik begrenze die Demokratie die Macht, in der Wirtschaft müsse es der Wettbewerb tun.

Vor Hunderten Unternehmern in der Duisburger Mercatorhalle erinnerte Mundt daran, dass Google mittlerweile 95 Prozent des deutschen Marktes bei Suchanfragen dominiere und Amazon bereits Knöpfe (Dash-Buttons) ausliefere, die selbstständig Waschpulver bei festgelegten Herstellern bestelle. Mundt: "Mit Wettbewerb hat das nicht mehr viel zu tun."

Aber auch in klassischen Branchen verändert sich die Arbeit der Wettbewerbshüter. Auf der einen Seite würden Firmen immer raffinierter, auf der anderen Seite helfe die Kronzeugen-Regelung bei der Aufdeckung von Kartellen. Und: "Kartelle werden immer teurer", sagte Mundt. Das erhöhe die abschreckende Wirkung. Er erinnerte daran, dass beim Zuckerkartell von Nordzucker, Südzucker, Pfeiffer&Langen Bußgelder von 280 Millionen Euro verhängt worden seien. Die privaten Schadenersatzforderungen geschädigter Firmen beliefen sich auf 400 Millionen Euro. "Kartelle sind kein Kavaliersdelikt."

Kartelle schädigten auch und gerade die mittelständische Wirtschaft, sagte Burkhard Landers, Präsident der IHK Niederrhein. Als ein weiteres Problem verwies er auf den drohenden Fachkräftemangel. Mehr als ein Drittel der regionalen Unternehmen klage bereits darüber. Und die Zahl der Schulabgänger am Niederrhein gehe nun jedes Jahr um zwei Prozent zurück. "Gefragt sind Facharbeiter und Kaufleute, jedoch kaum Akademiker", so Landers. Er forderte Wirtschaft und Politik auf, sich noch mehr für die duale Ausbildung einzusetzen.

(anh)