Berlin: Kalter Winter lässt den Gasverbrauch deutlich steigen

Berlin : Kalter Winter lässt den Gasverbrauch deutlich steigen

Der Verbrauch von Erdgas ist im zu Ende gehenden Jahr infolge des kalten Winters stark gestiegen. Der Bedarf an Strom ging dagegen leicht zurück, wie der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) gestern mitteilte.

Nach einer ersten Schätzung ist der Gasverbrauch in diesem Jahr um knapp sieben Prozent auf 970 Milliarden Kilowattstunden geklettert. Gegenläufig auf den zunehmenden Gasverbrauch hat sich der weiter rückläufige Einsatz in Kraftwerken ausgewirkt. Die Konjunktur habe kaum Impulse geliefert. Der Stromverbrauch sank um 1,8 Prozent auf rund 596 Milliarden Kilowattstunden. Grund für den Rückgang des Verbrauchs ist unter anderem ein schwächerer Verbrauch der sonst stromintensiven Industrieproduktion.

(dpa)