1. Wirtschaft

Portrait-Wechsel in London: Jane Austen könnte 10-Pfund-Note schmücken

Portrait-Wechsel in London : Jane Austen könnte 10-Pfund-Note schmücken

Das Gesicht der Autorenlegende Jane Austen könnte künftig die britische 10-Pfund-Note zieren. Die Schriftstellerin ist aktuell Favoritin im Auswahlverfahren für das nächste Porträt auf dem Geldschein, sagte der scheidende Notenbankchef Mervyn King am Dienstag vor Abgeordneten.

Die "Stolz und Vorurteil"-Autorin würde dann auf der Banknote den bedeutenden Naturwissenschaftler Charles Darwin ersetzen. Mit einem Zuschlag für die 1817 im Alter von 41 Jahren verstorbene Austen könnte die britische Zentralbank zudem zumindest haptisch für ein Stück mehr Gleichberechtigung der Geschlechter sorgen.

(ap/felt)