Bad Vilbel Investoren scheitern mit Übernahme von Stada

Bad Vilbel · Der milliardenschwere Verkauf des hessischen Arzneimittelherstellers Stada an die Finanzinvestoren Bain und Cinven ist knapp gescheitert. Die für den Deal erforderliche Annahmequote von 67,5 Prozent der Stada-Aktionäre sei verfehlt worden, teilte der MDax-Konzern gestern Abend mit. Nur 65,52 Prozent der Aktionäre hätten bis Fristende die Offerte der Investoren angenommen. Der Stada-Kurs fiel nachbörslich um sechs Prozent auf 58 Euro.

(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort