Im Alter von 94 Jahren gestorben: Trauer um Else Beitz

Mutige Frau des früheren Krupp-Chefs: Im Alter von 94 Jahren gestorben: Trauer um Else Beitz

Else Beitz, die Ehefrau des langjährigen Krupp-Stiftungschefs Berthold Beitz, ist im Alter von 94 Jahren in Essen gestorben. Sie litt seit langem an einer schweren Demenzerkrankung, aus der ihr 2013 gestorbener Ehemann öffentlich kein Geheimnis gemacht hatte.

Die Familie bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht der "Bild"-Zeitung. Else Beitz starb am vorvergangenen Sonntag (14.9.). Wie Berthold Beitz setzte sie sich während der Nazizeit unter Lebensgefahr für verfolgte Juden ein und trieb nach dem Krieg die Aussöhnung mit Israel voran.

Foto: akg-images / Erich Lessing

2008 erhielt sie dafür die selten an Deutsche verliehene Auszeichnung "Gerechte unter den Völkern" in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE