Ifo-Index: Geschäftsklima in Deutschland wird immer besser

Ifo-Geschäftsklimaindex : Gute Laune in der deutschen Wirtschaft

Die Stimmung in den Chefetagen der deutschen Wirtschaft ist im April unerwartet deutlich gestiegen. Der Geschäftsklimaindex des Ifo-Instituts kletterte von 112,4 auf 112,9 Punkte - das ist der höchste Wert seit knapp sechs Jahren.

Wie das Münchner Institut am Montag mitteilte, habe das eine Umfrage unter 7000 Managern ergeben. "Die deutsche Wirtschaft wächst kräftig", sagte Ifo-Präsident Clemens Fuest. Die Führungskräfte beurteilten die Geschäftslage besser, während die Aussichten für die kommenden sechs Monate schlechter bewertet wurden. "Die Produktion soll aber weiter steigen", sagte Fuest. "Insbesondere die Unternehmen aus der Elektrotechnik berichten von sehr guten Geschäften."

Die deutsche Wirtschaft profitiert derzeit von der Belebung der Weltkonjunktur, dem Bauboom und einem robusten Konsum. Die führenden Forschungsinstitute hoben deshalb zuletzt die Wachstumsprognosen für dieses Jahr von 1,4 auf 1,5 Prozent und für 2018 von 1,6 auf 1,8 Prozent an.

Besonders im Groß- und Einzelhandel sowie in der Baubranche hellte sich das Geschäftsklima besonders auf. In der Industrie trübte es sich dagegen ein wenig ein, weil die Manager nicht mehr ganz so optimistisch nach vorn blicken

Zudem könnte die Stimmung noch weiter steigen, wenn der sozial- und wirtschaftsliberale Kandidat Emmanuel Macron die Präsidentschafts-Stichwahl in Frankreich am 7. Mai gewinnt. "Setzt Macron Reformen um, wird auch die Bundesrepublik davon profitieren. Damit wiederum könnte sich die ohnehin gute Stimmung in der deutschen Wirtschaft weiter verbessern." Frankreich ist Deutschlands zweitwichtigster Handelspartner nach China.

(kess/REU)
Mehr von RP ONLINE