Horst Seehofer: "Filz beim ADAC macht mich sprachlos"

Berlin : Seehofer: "Filz beim ADAC macht mich sprachlos"

Der Ruf nach Konsequenzen beim krisengebeutelten Automobilclub ADAC wird lauter. "Ein ,Weiter so' ist beim ADAC aus meiner Sicht nicht möglich. Das Ausmaß von Filz und Manipulationen macht mich sprachlos", sagte CSU-Chef Horst Seehofer der "Bild-Zeitung". Clubpräsident Peter Meyer lehnt dagegen einen Rücktritt weiter ab und will einen Neuanfang einleiten. Im Raum steht mittlerweile der Verdacht, dass der ADAC beim Preis "Gelber Engel" auch die Reihenfolge der Preisträger manipuliert hat. Eine Untersuchung der Wirtschaftsprüfer von Deloitte soll in der nächsten Woche vorgelegt werden.

Die deutschen Autobauer haben bereits angekündigt, alle Preise des ADAC zurückzugeben, sollte sich der Verdacht auf weitere Fälschungen bei der Wahl zum "Lieblingsauto der Deutschen" erhärten. Porsche Betriebsratschef Uwe Hück forderte: Wenn sich der ADAC-Vorstand nicht auf die Einrichtung eines neuen Kontrollgremiums einlasse, dann müsse er zurücktreten. Der Chef der NRW-Verbraucherzentrale, Klaus Müller, sagte: "Wenn die Vorwürfe nicht ausgeräumt werden, sind personelle Konsequenzen unvermeidlich."

(rtr)
Mehr von RP ONLINE