Frankfurt: Holtzbrinck will Springer an die Börse bringen

Frankfurt: Holtzbrinck will Springer an die Börse bringen

Der Börse steht 2018 eine weitere Milliarden-Emission ins Haus. Der Wissenschaftsverlag Springer Nature hat die Banken JPMorgan und Morgan Stanley damit beauftragt, den Börsengang vorzubereiten, sagen Insider.

Den Eigentümern, der Verlagsgruppe Holtzbrinck und dem Finanzinvestor BC Partners, schwebe ein Börsenwert von fünf Milliarden Euro vor. Mindestens 25 Prozent an Springer Nature sollen künftig im Streubesitz sein. Springer Nature setzte 2016 mit 13.000 Mitarbeitern 1,7 Milliarden Euro um und publiziert jährlich 12.000 neue Buchtitel und verlegt fast 3000 Zeitschriften wie "Spektrum der Wissenschaft". Mit dem Verlag Axel Springer hat Springer Nature nichts zu tun.

(rtr)