1. Wirtschaft

Lanxess: Heitmann erhält Millionen-Abfindung

Lanxess : Heitmann erhält Millionen-Abfindung

Köln (tor) Der überraschende Wechsel an der Spitze des Chemiekonzerns Lanxess sichert dem scheidenden Konzernchef Axel Heitmann eine Millionenabfindung. In Kreisen des Aufsichtsrates war gestern von 4,2 Millionen Euro die Rede – der Konzern wollte die Zahl gestern auf Anfrage nicht bestätigen.

Wie Lanxess am Sonntag mitteilte, scheidet der Lanxess-Gründungs-Chef Ende Februar aus, Nachfolger wird Matthias Zachert. Heitmanns Vertrag hatte eigentlich noch eine Laufzeit bis 2017. Laut Geschäftsbericht erhielt er im Jahr 2012 von Lanxess Gesamtbezüge in Höhe von 4,12 Millionen Euro. Davon wurden 3,84 Millionen Euro in bar ausgezahlt. Heitmanns Fixgehalt als Vorstandschef betrug hingegen nur 900 000 Euro. Das Fixgehalt ist in der Regel maßgebend für die Berechnung der Abfindung.

(RP)