Forscher, Gewerkschaften und Arbeitgeber äußern sich Ist die Sechs-Tage-Woche für Deutschland eine Option?

Düsseldorf · Griechische Beschäftigte sollen künftig die Möglichkeit haben, einen Tag mehr pro Woche zu arbeiten. Gesetzlich ist das auch in Deutschland möglich. Doch wäre eine Sechs-Tage-Woche sinnvoll im Kampf gegen den Fachkräftemangel?

Griechenland führt zum 1. Juli die Sechs-Tage-Woche ein. Ist sie auch für Deutschland eine Option gegen den Fachkräftemangel?

Griechenland führt zum 1. Juli die Sechs-Tage-Woche ein. Ist sie auch für Deutschland eine Option gegen den Fachkräftemangel?

Foto: dpa/Finn Winkler

Während andere Länder über die Vier-Tage-Woche diskutieren, geht Griechenland einen ungewöhnlichen Schritt: Die konservative Regierung führt die Sechs-Tage-Woche ein. Beschäftigte sollen ab dem 1. Juli die Möglichkeit haben, einen zusätzlichen Tag pro Woche zu arbeiten. Und das für 40 Prozent mehr Gehalt, wenn es sich um einen Werktag handelt – und 115 Prozent mehr an Sonn- und Feiertagen. Damit möchte Griechenland aktiv gegen den akuten Fachkräftemangel in Industriebetrieben und vielen anderen Bereichen vorgehen. Doch ist ein solches Modell auch für Deutschland geeignet?