GfK-Konsumklima: Kauflaune in Deutschland sinkt

GfK-Konsumklima: Die Kauflaune in Deutschland sinkt

Leichter Dämpfer für die Verbraucherstimmung: Nach einem hoffnungsvollen Jahresauftakt hat sich die Verbraucherstimmung im Februar eingetrübt.

So beurteilten viele deutsche Haushalte die weitere Konjunkturentwicklung deutlich skeptischer als noch im Januar, wie aus der am Mittwoch veröffentlichten Konsumklimastudie des Marktforschungsunternehmens GfK hervorgeht. Folglich rechneten sie in den kommenden Monaten auch nicht mehr mit so starken Einkommenssteigerungen wie zuletzt.

Bei größeren Anschaffungen planen sie dennoch kaum Einschränkungen, ergab die monatliche GfK-Umfrage unter rund 2000 Verbrauchern. Beim Konsumklimaindex rechnet die GfK für März mit einem Rückgang um 0,2 Zähler auf 10,8 Punkte.

  • Optimismus der Verbraucher : Konsumstimmung auf höchstem Stand seit sieben Jahren

"Die politischen Turbulenzen um die Bildung einer stabilen und tragfähigen Regierung in Berlin haben die Konsumenten möglicherweise etwas verunsichert", sagte GfK-Experte Rolf Bürkl. Trotz dieses Dämpfers bleibe der Konsumoptimismus der Bundesbürger aber hoch.

(oko)