Video

Gaskommission: Gaspreisbremse und Einmalzahlung

Die Expertenkommission hat am 10. Oktober 2022 ihre Vorschläge bekannt gegeben. Demnach rät sie der Regierung um Bundeskanzler Olaf Scholz zu einer Gaspreisbremse und Einmalzahlungen für Kunden. Die Versorger sollen auf die Abschlagszahlung für Dezember für Haushalts- und Gewerbekunden verzichten. Das Geld erstattet der Staat. Ab Anfang März 2023 bis mindestens Ende April 2024 soll eine Gas- und Wärmepreisbremse greifen. Diese sieht für eine Grundmenge an Gas einen staatlich garantierten Bruttopreis von 12 Cent pro Kilowattstunde vor. Das Grundkontingent soll bei 80 % des Verbrauchs liegen, der die Abschlagszahlung für September 2022 zugrunde lag. Für Fernwärmekunden kommt eine Wärmepreisbremse. Hier soll der garantierte Bruttopreis bei 9,5 Cent pro Kilowattstunde liegen für ein Grundkontingent von 80 % des Verbrauchs. Ungefähr 90 Milliarden Euro soll das Gesamtpaket den Staat kosten. Nun muss die Bundesregierung darüber entscheiden.

Meistgesehen
Videos aus dem Ressort