Für 16 Milliarden Dollar: Emirates kauft 50 Airbus A350

Für 16 Milliarden Dollar : Fluggesellschaft Emirates kauft 50 Airbus-Maschinen

Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat einen Großauftrag von der Fluggesellschaft Emirates aus Dubai erhalten. Die Airline hat 50 Maschinen vom Typ 350-900 bestellt.

Das teilte Emirates-Präsident Scheich Achmed ben Said Al-Maktum am Montag auf der Luftfahrtmesse in Dubai mit. Der Auftrag hat einen Katalogwert von 16 Milliarden Dollar (14,5 Milliarden Euro).

Emirates ist eine der größten Airlines weltweit; die Airline fliegt 158 Ziele in 84 Ländern an. Die Flotte umfasst 267 große Maschinen, darunter mehr als 100 Riesenjets Airbus 380. Die Fluggesellschaft hatte ursprünglich noch viel mehr bestellt; will nun aber lieber kleinere Maschinen vom Typ A330 und A350. Der A350-900 kann bis zu 314 Passagiere transportieren.

Airbus-Chef Guillaume Faury nannte den neuen Auftrag eine "sehr gute Nachricht" für den Konzern. Er sei sehr stolz, dass Emirates sich für den A350 entschieden habe.

(cka/AFP)