München: Frauenquote in Dax-Aufsichtsräten steigt langsam

München : Frauenquote in Dax-Aufsichtsräten steigt langsam

Die Frauenquote in den Aufsichtsräten der 30 börsennotierten deutschen Top-Konzerne steigt langsam. Nach den Neubesetzungen auf den Hauptversammlungen der Dax-Unternehmen ist der Frauenanteil von 27 auf 29,1 Prozent gestiegen, wie die Personalberatung Russell Reynolds mitteilte.

Allerdings gibt es große Unterschiede: 21 der 30 Dax-Konzerne erfüllen die 30-Prozent-Vorgabe, neun dagegen nicht. Den niedrigsten Frauenanteil hat mit 17 Prozent der Baustoffkonzern HeidelbergCement. Und der Bedarf an Aufsichtsrätinnen bleibt groß: 2018 und 2019 stünden 166 und damit fast zwei Drittel aller Mandate in Dax-Kontrollgremien zur Wahl an. Die 30-Prozent-Quote bedeutet, dass in Dax und MDax mehr als 100 Managerinnen in die Aufsichtsräte gewählt werden müssten, um die 30-Prozent-Quote zu erfüllen.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE