1. Wirtschaft
  2. Finanzen

Deutsche Bank: Vergleich mit Kirch-Erben droht Scheitern

Deutsche Bank : Vergleich mit Kirch-Erben droht Scheitern

Der geplante Vergleich der Deutschen Bank mit den Erben des verstorbenen Medienunternehmers Leo Kirch droht Medienberichten zufolge zu scheitern. Mitte Februar hieß es noch, eine Einigung stehe kurz bevor.

Wie die "Süddeutsche Zeitung" unter Berufung auf Finanzkreise vorab aus ihrer Wochenendausgabe berichtete, ist eine Zustimmung der Deutschen Bank zu einer Zahlung in Höhe von 812 Millionen Euro "so gut wie ausgeschlossen". In der Deutschen Bank gebe es inzwischen viele Bedenken gegen den vor knapp zwei Wochen ausgehandelten Schadenersatz.

Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" zitierte einen Beteiligten mit der Aussage, die Bank werde "unter diesen Kondition auf keinen Fall mitmachen". Demnach hat der Vorstand dem vom scheidenden Vorstandsvorsitzenden Josef Ackermann ausgehandelten Vergleich bisher nicht zugestimmt.

Seit nunmehr zehn Jahren dauert der Rechtsstreit um die Pleite des Medien-Imperiums Kirchs an. Dieser hatte noch zu Lebzeiten auf Schadenersatz in Milliardenhöhe geklagt, weil 2002 der damalige Deutsche- Bank-Chef Rolf Breuer in einem Interview die Kreditwürdigkeit des Kirch-Konzerns angezweifelt hatte. Wenig später war das Unternehmen pleite.

(AFP)