Fast 200.000 Euro Minus: Soviel kostet die Babypause die Frauen

Fast 200.000 Euro Minus : Soviel kostet die Babypause die Frauen

Frauen, die wegen der Geburt eines Kindes beruflich pausieren, verlieren viel Geld. Das hat die Berechnung einer Expertin des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts ergeben.

Laut Christina Boll beläuft sich der Fehlbetrag auf fast 200.000 Euro: "Wenn eine Frau mit abgeschlossener Lehre mit 30 Jahren ein Kind bekommt, drei Jahre Elternzeit nimmt und dann drei Jahre 20 Stunden arbeitet, bevor sie Vollzeit in den Job zurückkehrt, verliert sie ein Bruttoeinkommen von 194.000 Euro bis zum 46. Lebensjahr im Vergleich zu einer Frau gleicher Bildung, die durchgängig Vollzeit arbeitet", erklärt sie im Apothekenmagazin "Baby und Familie".

Zusätzlich belastend: Während Frauen, die im Beruf bleiben, in dieser Zeit ihre Qualifikation steigern können, nehmen Wissen und Können der zeitweiligen Aussteigerinnen ab - mit negativen Auswirkungen auf das Einkommen.

(ots)