Nordrhein-Westfalen: Reallöhne stiegen um 1,1 Prozent

Nordrhein-Westfalen : Reallöhne stiegen um 1,1 Prozent

Der Reallohnzuwachs der Vollzeitbeschäftigten in Nordrhein-Westfalen ist 2011 kaum gestiegen. Zwar kletterten die Nominallöhne um 3,3 Prozent. Allerdings stiegen auch die Verbraucherpreise um 2,2 Prozent.

So ergebe sich eine durchschnittliche Verdienststeigerung um 1,1 Prozent, teilte am Donnerstag das Statistische Landesamt IT.NRW mit. Während im Dienstleistungsbereich der preisbereinigte Verdienst der Arbeitnehmer real um 0,4 Prozent wuchs, profitierten vom Wirtschaftsaufschwung die Arbeitnehmer des Bau- und Industriegewerbes. Hier stiegen die Löhne um 2,2 Prozent.

(lnw)
Mehr von RP ONLINE