1. Wirtschaft
  2. Finanzen

Neuer 20-Euro-Schein kommt Ende November

EZB : So sieht der neue 20-Euro-Schein aus

Europas Verbraucher müssen sich an einen neuen 20-Euro-Schein gewöhnen: Ab dem 25. November wird die überarbeitete Banknote in Umlauf gebracht, wie die Europäische Zentralbank (EZB) mitteilte.

Ab dem 25. November können Verbraucher in Deutschland und den anderen Ländern der Eurozone erstmals den neuen 20-Euro-Schein in den Händen halten. Der neue Schein sei "eine echte Innovation" sagte Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), der die Geldnote am Dienstag in Frankfurt am Main vorstellte. Grund dafür sei das neue Sicherheitsmerkmal, ein im Hologramm enthaltenes "Porträt-Fenster".

Das Fenster werde durchsichtig, wenn die Banknote gegen das Licht gehalten werde, sagte Draghi. Gleichzeitig erscheine ein Porträt der mythologischen Gestalt Europa, das von beiden Seiten des Geldscheins zu erkennen sei. Wie die neuen Fünf- und Zehn-Euro-Scheine verfügt die neue 20-Euro-Note demnach auch über eine "Smaragd-Zahl" und ein Porträt der Europa im Wasserzeichen.

Laut Draghi soll das "Porträt-Fenster" sicherstellen, dass Euronoten auch weiterhin "fälschungssicher" bleiben, und das Vertrauen der Bürger in die Gemeinschaftswährung stärken.

Der 20-Euro-Schein ist einer der am häufigsten genutzten Geldnoten in der Eurozone. Technische Probleme wie bei der Einführung der Fünf-Euro-Scheine, die von vielen Automaten nicht erkannt wurden, will die EZB unbedingt verhindern. Deshalb können Automatenbetreiber die neuen Scheine schon vorab bei den nationalen Notenbanken testen.

Bevor er an Geldautomaten und Ladenkassen zu haben ist, bereiten Banken und Einzelhandel Geräte und Personal vor. Die bisherigen Euro-Banknoten bleiben gültig und werden im Laufe der Zeit aus dem Verkehr gezogen. Wer den neuen 20-Euro-Banknote sich im Internet genauer anschauen möchte, kann das spielerisch auf dieser Webseite. Zunächst müssen Sie jedoch die einzelnen Pixel des Scheins mithilfe des berühmten Spiels "Tetris" sichtbar machen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Der neue 20-Euro-Schein: Sicherheit durch ein Porträt-Fenster

(dpa)