XL-Zinserhöhung ist richtig Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben

Meinung · Die Europäische Zentralbank muss bei den Zinsen aufholen. Es ist bedauerlich, dass Christine Lagarde bereits viel von der Rezession spricht. Der nächste Zinsschritt muss kommen - trotz Italien. Sonst ist der Kampf gegen die Inflation nicht zu gewinnen.

Ursachen und Auswirkungen einer Rezession in Deutschland​
Link zur Paywall

Ursachen und Auswirkungen einer Rezession in Deutschland

Infos
Foto: dpa/Rolf Vennenbernd

Die Europäische Notenbank (EZB) hat keine leichte Aufgabe: Auf der einen Seite muss sie die Inflation bekämpfen, die mit zehn Prozent aus dem Ruder gelaufen und die größte Sorge der Bürger ist. Auf der anderen Seite muss sie nun in die nahende tiefe Rezession hinein arbeiten, die zur Wiederkehr der europäischen Staatsschuldenkrise führen könnte. In diese Zwickmühle haben sich die Notenbanker um EZB-Präsidentin Christine Lagarde selbst manövriert. Wer zu spät kommt, den bestraft bekanntlich das Leben: Weil die EZB zu spät die Zügel angezogen hat, muss sie die Rösser im Kampf gegen die Inflation nun mächtig treiben.