1. Wirtschaft
  2. Finanzen

Börse: Griechenland-Sorgen belasten den Dax

Börse : Griechenland-Sorgen belasten den Dax

Die Sorge vor weiteren Verzögerungen im griechischen Schuldendrama hat den Dax deutlich unter Druck gesetzt. Der deutsche Leitindex weitete seine frühen Verluste nach dem Mittag aus und ging am Ende 1,41 Prozent tiefer bei 6692,96 Punkten über die Ziellinie.

Auf Wochenbasis hat er damit gut 1,1 Prozent an Wert verloren, womit die vorangegangene Rekordserie von sieben Gewinnwochen zu Ende ging. Seit Jahresbeginn liegt er aber immer noch mit mehr als 13 Prozent im Plus. Der MDax schloss um 1,04 Prozent tiefer bei 10 249,13 Punkten. Für den TecDax ging es nur moderat um 0,43 Prozent auf 769,89 Punkte nach unten.

Für Aufsehen sorgte am Freitag die kleinste an der griechischen Regierung beteiligte LAOS-Partei, die bei der Abstimmung im Athener Parlament nicht für das beschlossene Paket stimmen will.

Zuvor hatten die Euro-Finanzminister am Vorabend weitere Zugeständnisse gefordert und ihren Beschluss für das neue Hilfsprogramm auf kommenden Mittwoch vertagt. "Der Markt hätte gerne endlich Nägel mit Köpfen gemacht", sagte Kapitalmarktexperte Fidel Helmer von der Privatbank Hauck & Aufhäuser. Nun sei aber die weiter ungeklärte Lage vor dem Wochenende für Gewinnmitnahmen genutzt worden. Er sieht dies aber als eine längst fällige Gegenreaktion an, die das gute Bild am Aktienmarkt nicht eintrübe.

(dpa)