1. Wirtschaft
  2. Finanzen

Börse: Euro bleibt unter 1,35 Dollar

Börse : Euro bleibt unter 1,35 Dollar

Der Euro hat sich am Mittwoch zunächst nicht von seinen moderaten Verlusten seit Wochenbeginn erholen können. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,3470 US-Dollar und damit etwas weniger als am Vorabend.

Ein Dollar war 0,7422 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Dienstag auf 1,3473 (Montag: 1,3508) Dollar festgesetzt.

Der jüngste Schwächeanfall des Euro geht auf zuletzt durchwachsene Frühindikatoren zurück, die ein Fragezeichen hinter die erwartete Konjunkturbelebung im Euroraum setzen.

Zusätzliche Hinweise werden am Mittwoch von der Verbraucherstimmung in Deutschland und Italien sowie dem französischen Geschäftsklima erwartet. In den USA, wo jüngste Wirtschaftsdaten ebenfalls gemischt ausfielen, werden unter anderem Zahlen vom Immobilienmarkt veröffentlicht.

(dpa)