Folgen des Tsunamis: Erstes Handelsdefizit für Japan seit 31 Jahren

Folgen des Tsunamis : Erstes Handelsdefizit für Japan seit 31 Jahren

Japan hat für das vergangene Jahr erstmals seit 31 Jahren ein Handelsdefizit ausgewiesen. Wie die Regierung am Mittwoch in Tokio mitteilte, beläuft sich das Defizit für das gesamte Jahr 2011 auf 2,49 Billionen Yen (rund 25 Milliarden Euro).

Die Exporte seien um 2,7 Prozent zurückgegangen. Verantwortlich für die negative Bilanz seien unter anderem der starke Yen.

Aber auch hohe Energiekosten sowie die Folgen des Megaerdbebens und des Tsunami vom 11. März 2011 waren für das Handelsdefizit mitverantwortlich.

Die Importe sind nach den Zahlen des Finanzministerium um 12 Prozent angewachsen.

(dpa)