Börse: Deutscher Aktienmarkt schließt fester

Börse: Deutscher Aktienmarkt schließt fester

Frankfurt/Main (RPO). Der deutsche Aktienmarkt ist am Mittwoch fester aus dem Handel gegangen. Der Leitindex Dax legte 0,9 Prozent auf 5937 Zähler zu. Der MDax verbesserte sich um 1,3 Prozent auf 7926 Punkte und der TecDax stieg um 1,7 Prozent auf 844 Punkte.

Händler sprachen von einem positiven Umfeld. "Der Markt will nach oben", meinte ein Marktteilnehmer. Angefacht werde der Drang zu Höherem von allerlei Übernahmespekulationen, die derzeit kursierten.

Auch an der New Yorker Wall Street notierten die Kurse im frühen Handel fester. Der Dow-Jones-Index verbesserte sich bis 17.45 Uhr MEZ um 0,2 Prozent auf 10 591 Punkte. Der Nasdaq Composite legte 0,8 Prozent auf 2358 Zähler zu, nachdem er zuvor bei 2359 Zählern ein neues Jahreshoch markiert hatte.

Der Euro wurde am Abend zu 1,3660 Dollar fester gehandelt, nachdem die Europäische Zentralbank am Nachmittag einen Referenzkurs von 1,3610 Dollar festgestellt hat.

ThyssenKrupp größter Gewinner

  • 2009: Top 10 der Dividendentitel im Dax

Stärkster Gewinner im Dax waren ThyssenKrupp mit einem Plus von 1,8 Prozent auf 25,39 Euro. BASF verbesserten sich um 0,8 Prozent auf 44,03 Euro. Auch Eon und Münchener Rück legten nach der Vorlage von Zahlen jeweils rund 1,4 Prozent zu. Stärkster Verlierer waren hingegen Deutsche Post mit einem Minus von 0,7 Prozent auf 13,00 Euro. Fresenius Medical Care gaben 0,5 Prozent auf 39,69 Euro nach.

In der zweiten Reihe führten Sky Deutschland die Gewinner an und stiegen um 7,0 Prozent auf 2,04 Euro. Leoni verbesserten sich um 5,4 Prozent auf 15,71 Euro. Auf der anderen Seite standen Deutsche Euroshop unter Druck und verringerten sich um 2,2 Prozent auf 23,58 Euro. EADS gaben nach der Niederlage in den USA erneut 1,0 Prozent auf 15,25 Euro nach.

Im TecDax waren Aixtron mit einem Plus von 8,0 Prozent auf 25,88 Euro gesucht. Das Unternehmen hat für dieses Jahr kräftiges Wachstum in Aussicht gestellt. Daneben legten zahlreiche Solarwerte, wie Phoenix Solar, Solarworld und Q-Cells deutlich zu. Auf der anderen Seite gaben Jenoptik nach einer Kapitalerhöhung 4,3 Prozent auf 4,47 Euro nach.

(DDP/felt)