Börse DAX weiter im Aufwind

Frankfurt/Main · Der Dax hat nach Hinweisen auf eine günstigere konjunkturelle Entwicklung in den USA, China und Deutschland am Dienstag erneut zugelegt. Der deutsche Leitindex schloss am Abend bei 6.333 Punkten und damit 113 Punkte oder 1,8 Prozent höher als am Vortag. Auch der Mittelwerteindex MDax legte um 1,6 Prozent auf 9.722 Zähler zu. Der Technikindex TecDax zog 1,1 Prozent auf 733 Punkte an.

Der Kurs des Euro fiel nach einer Erholung am Vormittag auf über 1,28 Dollar am Abend auf das Niveau des Vortages zurück und pendelte bei Börsenschluss um 1,2740 Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Nachmittag bei 1,2790 Dollar und damit 1,21 US-Cent höher als am Vortag festgelegt. Zuvor hatten die Euroländer Spanien, Belgien und der europäische Rettungsfonds EFSF erfolgreich Anleihen platziert und die Zinssätze dabei zum Teil erheblich senken können.

Dem Kursanstieg am Aktienmarkt gingen mehrere positive Konjunkturmeldungen voraus. So wuchs das chinesische Bruttoinlandsprodukt im vierten Quartal mit einem Plus von 8,9 Prozent etwas stärker als erwartet. Auch die Konjunkturerwartungen von Finanzmarktexperten für Deutschland, die der ZEW-Index bündelt, waren besser, als vorab erwartet wurde. Zudem hellte sich in den USA die Stimmung im verarbeitenden Gewerbe weiter auf.

Tagessieger im Dax war der Vortagsverlierer Heidelbergcement, der den Abbau von weltweit 2.000 Stellen ankündigte - davon 1.200 in Deutschland. Die Aktie des Unternehmens legte um 5,9 Prozent auf 35,85 Euro zu. Die Aktie der Metro, die die Tochter Kaufhof nun doch nicht verkaufen will, gewann 4,1 Prozent auf 28,38 Euro. Zu den Gewinnern zählte auf Platz drei auch wieder Daimler mit einem Plus von 3,8 Prozent auf 40,85 Euro.

Als Verlierer gingen lediglich zwei Unternehmen aus dem Handel, die Deutsche Börse selbst und der Rückversicherer Münchner Rück. Die Aktie der Deutsche Börse, deren Fusionpläne mit New York weiter auf dem Prüfstand stehen, verlor 0,4 Prozent auf 41,75 Euro. Die Papiere der Münchner Rück gaben leicht um 0,1 Prozent auf 95,52 Euro nach.

Im MDax waren die Tagesgewinner der Reisekonzern TUI mit einem Plus von 6,5 Prozent auf 5,14 Euro und die Aareal Bank, deren Aktien um 6,4 Prozent auf 15,75 Euro zulegten. Am stärksten gaben die Papiere von Douglas und ProSiebenSat.1 nach, die in den vergangenen Tagen stark zugelegt hatten. ProSiebenSat.1 verloren 2,0 Prozent auf 16,70 Euro, Douglas sogar 2,6 Prozent auf 30,56 Euro.

Gewinner des Tages im TecDax war Suess Microtec mit einem Kursanstieg von 9,0 Prozent auf 7,16 Euro. Die Aktien der SMA Solar mussten dagegen einen Kursverlust von 4,6 Prozent auf 45,22 Euro hinnehmen.

(APD)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort