1. Wirtschaft
  2. Finanzen

Börse: Dax schließt mit Kursplus

Börse : Dax schließt mit Kursplus

Der Dax ist auch am Mittwoch mit einem Kursplus aus dem Handel gegangen. Nach seinem Tageshoch bei 6830 Punkten ließen jedoch das Dauerthema Griechenland und schwächere US-Vorgaben die Gewinne bis zum Abend wieder bröckeln.

Zum Börsenschluss stand beim Dax ein Plus von 0,44 Prozent bei 6757,94 Punkten auf der Kurstafel. Für den MDax ging es um 0,97 Prozent auf 10352,97 Punkte nach oben. Der TecDax rückte um 0,91 Prozent auf 780,92 Punkte vor.

Börsianer verwiesen zur Erklärung der abgeschmolzenen Gewinne auf die Hängepartie in Griechenland. Wegen des wachsenden Misstrauens gegenüber der griechischen Reformpolitik wird über eine Verschiebung des zweiten Rettungspakets für Athen spekuliert.

"Nach wie vor erweisen sich damit Preisregionen um die Marke von 6800 Punkten als zu hartnäckig für den Dax", sagte Analyst Gregor Kuhn von IG Markets. Für Kursdämpfer sorgten auch US-Daten zur Industrieproduktion, die im Januar überraschend stagnierte. Volkswirte hatten hingegen mit einem Anstieg um 0,7 Prozent gerechnet.

Adidas-Aktien kletterten bereits im frühen Handel auf fast 60 Euro und waren damit so teuer wie nie zuvor. Zum Handelsschluss kosteten sie noch 59,26 Euro, ein Plus von 2,58 Prozent.

Positiv aufgenommen wurden Aussagen eines chinesischen Uhrenherstellers, wonach die geplante Senkung der Luxussteuer einen Nachfrageschub nach Luxusgütern bringen sollte. Im MDax profitierten Puma-Aktien vom Adidas-Kursplus sowie von guten Geschäftszahlen. Das Papier der PPR-Tochter gewann 3,11 Prozent.

Infineon-Papiere schüttelten ihre kräftigen Vortagesverluste ab und sprangen mit plus 3,51 Prozent an die Dax-Spitze. Die Forderung des Qimonda-Insolvenzverwalters nach einer Milliardensumme führt nach Unternehmensaussagen nicht zu höheren Rückstellungen.

Nach Zahlen und mit Schuldenfreiheit in Reichweite stiegen Tui im MDax um 3,54 Prozent. Gelingen soll dies dem größten europäischen Reisekonzern mit dem Verkauf weiterer Anteile an der Container-Reederei Hapag-Lloyd. Aixtron-Papiere verteuerten sich im TecDax nach einem Pressebericht über Förderungen von LEDs in China um 5,74 Prozent.

Der EuroStoxx beendete den Tag mit einem Plus von 0,23 Prozent auf 2493,96 Punkte. Die Leitbörse in Paris verbuchte ebenfalls Gewinne, die in London leichte Verluste. In den USA tendierten die Börsen zum europäischen Handelsschluss freundlich. Der Dow Jones Industrial stand zum Handelsschluss in Europa leicht im Minus.

Am deutschen Rentenmarkt sank die durchschnittliche Rendite börsennotierter Bundeswertpapiere leicht auf 1,60 (Dienstag: 1,61) Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,10 Prozent auf 130,56 Punkte. Der Bund-Future stieg um 0,35 Prozent auf 139,01 Punkte. Der Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3092 (Dienstag: 1,3169) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7638 (0,7594) Euro.

(dpa)