1. Wirtschaft
  2. Finanzen

Börsen machen Verschnaufpause: Dax schließt im Minus

Börsen machen Verschnaufpause : Dax schließt im Minus

Der deutsche Aktienmarkt ist deutlich leichter aus dem ersten Handelstag der Woche gegangen. Der Leitindex Dax büßte am Montag fast 0,6 Prozent auf 7733 Punkte ein. Grund waren vor allem Gewinnmitnahmen der Anleger nach dem guten Jahresauftakt.

Auch starke Bankaktien konnten das am Montag nicht ausgleichen. Am Freitag hatte der DAX noch um 0,3 Prozent auf 7776 Zähler zugelegt. Bei den Nebenwerten war die Bilanz am Montag uneinheitlich. Der MDAX verlor 0,3 Prozent auf 12.206 Punkte, der TecDAX dagegen legte 0,5 Prozent auf 860 Zähler zu. Gezogen wurde der Index dabei vor allem von den Aktien der Bonner Solarworld. Wegen eines erheblichen Nachholbedarfs bei den Anlegern sprang das Papier um 19 Prozent auf 1,66 Euro.

Die Börsen in den USA starteten schwach. An der New Yorker Wall Street lag der Dow Jones gegen 18 Uhr (MEZ) rund 0,6 Prozent im Minus bei 13.360 Punkten. Der Technologieindex Nasdaq gab zunächst 0,3 Prozent auf 3092 Zähler nach.

Der Euro notierte am Abend etwas fester. Die Gemeinschaftswährung lag knapp unterhalb der Marke von 1,31 Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Nachmittag bei 1,3039 Dollar festgelegt.

Im Dax lagen Bankenwerte vorn. Ursache war, dass die internationale Bankenaufsicht die Liquiditätsregeln für die Geldinstitute entschärfte und den Banken mehr Zeit für die Einrichtung von Puffern einräumte. Davon profitierten als Dax-Spitzenreiter Commerzbank-Papiere, die 4,2 Prozent auf 1,58 Euro zulegten. Deutsche Bank notierten 2,8 Prozent fester bei 35,77 Euro.

Hinten lagen RWE mit einem Abschlag von drei Prozent auf 30,93 Euro. Infineon büßten 2,2 Prozent auf 6,43 Euro ein. Eon gaben 1,7 Prozent auf 14,26 Euro nach.

Im MDax lagen Aareal Bank mit einem Sprung um 7,7 Prozent auf 17 Euro vorn. Größte Verlierer waren Immobilienfirmen. So fielen GSW Immobilien um 3,4 Prozent auf 30,80 Euro.

Im TecDax gewannen neben dem unangefochtenen Spitzenreiter Solarworld auch Suess Microtec deutlich. Die Aktie stieg 7,45 Prozent auf 9,62 Euro. Hinten lagen Morphosys mit einem Abschlag von 2,1 Prozent auf 29,53 Euro.

Hier geht es zur Infostrecke: Glossar - Aktienmarkt von A bis Z

(dapd/felt)