1. Wirtschaft
  2. Finanzen

Börse: Dax nimmt Rekordjagd wieder auf

Börse : Dax nimmt Rekordjagd wieder auf

Selbst Sorgen um eine Drosselung der lockeren Geldpolitik der US-Notenbank haben die Rekordjagd des deutschen Aktienmarktes am Freitag nicht gebremst. Wie bereits am Vortag hellte sich die Stimmung nach einem verhaltenen Handelsauftakt bis gegen Mittag auf.

Der Dax erreichte ein neues Rekordhoch bei 8407 Punkten. Zuletzt gewann der deutsche Leitindex 0,25 Prozent auf 8390 Punkte. Der MDax stand 0,09 Prozent höher bei 14 064 Punkten, während der TecDax 0,18 Prozent auf 969 Punkte einbüßte. Für den EuroStoxx 50 ging es um 0,31 Prozent auf 2815 Punkte nach oben.

Zunächst hätten noch schwache US-Konjunkturdaten vom Vortag sowie Berichte, wonach die US-Notenbank einen Plan für eine Drosselung ihrer expansiven Geldpolitik ausgearbeitet habe, belastet, sagte ein Händler. Insgesamt sei der Aufwärtstrend aber intakt, der mit dem Ausbruch auf ein Rekordhoch vergangene Woche nochmals an Dynamik gewonnen habe. Am Nachmittag könnte dann noch das von der Universität Michigan ermittelte Verbrauchervertrauen sowie für Impulse sorgen.

Eine überraschend gute Reifennachfrage schob die Lanxess-Aktien mit plus 5,03 Prozent an die Dax-Spitze. Die Reifennachfrage habe sich im April erholt und das sei für viele Anleger ein Argument, Lanxess-Aktien zu kaufen, sagte ein Händler mit Blick auf die Daten des Reifenherstellers Michelin.

Die Aktien von Daimler und Volkswagen kletterten nach einem positiven Analystenkommentar jeweils um mehr als zweieinhalb Prozent nach oben. Deutlichere Verluste gab es bei den Anteilsscheinen von Henkel und Beiersdorf, die unter einer negativen Analystenstudie litten.

(dpa/nbe)