Jeder dritte Fall in NRW Datenklau am Geldautomaten - so schützen Sie sich vor Skimming

Düsseldorf · 44 Fälle von Datenklau am Geldautomaten hat es in NRW bis Ende November gegeben. Ein deutlicher Rückgang gegenüber dem Vorjahr, aber kein Grund zur Sorglosigkeit. Worauf Banken- und Sparkassenkunden am Automaten achten sollten.

 Das Eingabefeld eines Geldautomaten - wer hier seine Daten eingibt, sollte sie vor fremden Blicken schützen.

Das Eingabefeld eines Geldautomaten - wer hier seine Daten eingibt, sollte sie vor fremden Blicken schützen.

Foto: dpa/Marius Becker

Jeder dritte Versuch, am Geldautomaten Bankkunden auszuspähen und deren Daten abzugreifen, findet in Nordrhein-Westfalen statt. Für die ersten elf Monate des zu Ende gehenden Jahres hat die Euro Kartensysteme GmbH bundesweit 134 Fälle verzeichnet, davon 44 in NRW. Im bevölkerungsreichsten Bundesland sank die Zahl der Fälle damit um rund 20 Prozent, bundesweit prozentual doppelt so stark. Allerdings sollten die sinkenden Zahlen kein Grund zur Sorglosigkeit am Geldautomaten sein.