1. Wirtschaft
  2. Finanzen

Verhandlungsmarathon mit Troika in Griechenland: Athen hofft auf weiteren Schuldenerlass

Verhandlungsmarathon mit Troika in Griechenland : Athen hofft auf weiteren Schuldenerlass

Es wird eng für die griechische Regierung im Verhandlungspoker mit den Kontrolleuren der internationalen Geldgeber. Bis spätestens zum 8. Juli, wenn in Brüssel die Eurogruppe tagt, muss eine Reihe von Fragen geklärt sein, bei denen Athen Berichten zufolge teilweise erheblich im Rückstand ist. Die Kontrolleure sind seit Montag in Athen.

Medienberichte, wonach Griechenland eine Frist von drei Tagen eingeräumt wurde, um seinen Verpflichtungen nachzukommen, dementierte ein Sprecher von EU-Währungskommissar Olli Rehn am Dienstag.

Wie die griechische Zeitung "Kathimerini" unter Berufung auf ein vertrauliches Papier aus dem Ministerium für Verwaltungsreform berichtete, kommt vor allem der geforderte Umbau des Staates nur schleppend voran. Die Zeitung listet insgesamt elf Reformschritte auf, von denen fünf bis Ende Juni hätten abgeschlossen sein müssen.

Größter Knackpunkt ist dem Bericht zufolge die geforderte Überführung von 12 500 Angestellten in eine "Mobilitätsreserve" bei reduzierten Bezügen. Sie wird als Vorstufe zu Entlassungen gesehen.

Der für die Reform der Verwaltung zuständige neue Minister Kyriakos Mitsotakis will laut Medienberichten einen Aufschub bis September erwirken.

Ein erstes Treffen mit den Vertretern der Troika bezeichnete er als konstruktiv. Für Athen geht es um die Vorbedingungen für die Auszahlung einer weiteren Kredittranche von 8,1 Milliarden Euro bis Ende Juli.

Unterdessen rechnet Wirtschaftsminister Kostis Chatzidakis offensichtlich mit einem zusätzlichen Schuldenerlass für Athen nach der Bundestagswahl.

"Wenn wir zuverlässig sind und positiv überraschen, bin ich mir sicher, dass unsere Partner ihre Solidarität mit Griechenland zeigen werden", antwortete Chatzidakis der "Welt" auf eine entsprechende Frage der Zeitung.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die schönsten Inseln Griechenlands

(dpa)