DVB-T2 HD startet: Infos über Programme, Vorteile und Co.?

Fragen & Antworten : Das neue DVB-T startet

Ab Mitternacht müssen alle Inhaber eines Fernsehers, der die Programme per stationärem Funk erhält, einen neuen Sendersuchlauf machen. Diejenigen, die alte Geräte haben, brauchen eine spezielle Box oder einen neuen Fernseher.

In NRW werden 15 Sender für TV-Ausstrahlung per DVB-T abgeschaltet - beispielsweise in Düsseldorf, Kleve, Köln, Langenberg oder Wesel. Ab den Morgenstunden am Mittwoch wird dann der neue Standard DVB-T2 HD Zug um Zug eingeschaltet. Mittags um zwölf Uhr sollen alle 15 Sender in NRW umgeschaltet sein. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur Umstellung.

Was müssen die Kunden tun? Einige Hunderttausend Nutzer müssen ab 12 Uhr entweder auf ihrem Fernseher einen neuen Suchdurchlauf starten, sofern es sich um ein neues Modell inklusive DVB-T2 HD handelt. Oder sie müssen eine Empfangsbox zwischenschalten, damit sie auch mit einem alten Fernseher von dem neuen Angebot profitieren können. Die Boxen lassen sich ab 50 Euro erwerben. Oder Nutzer kaufen einen neuen Fernseher.

Wie bewerkstelligen Kunden ohne jedes technische Verständnis die Umstellung? Sie sollten jemanden finden, der für sie den Sendersuchlauf am Mittwoch durchführt. Andreas Ehlert, Präsident von Handwerk NRW, empfiehlt, im Notfall einen Profi einzuschalten. Ehlert: "Das Thema DVBT-Umstellung ist für die Radio- und Fernsehtechniker ein Riesenthema. Da wurden und werden viele TV-Geräte und Empfangsboxen verkauft." Als Service würden aber auch manche Firmen den Kunden helfen, den Fernseher neu einzustellen.

Wie erfährt ein Haushalt, ob die Umstellung ihn trifft? Nicht betroffen von dem neuen Standard sind TV-Nutzer, die ihr Programm per Sat-Schüssel, Kabel-TV (in NRW meistens Unitymedia) oder allein über Internet erhalten - dies gilt insbesondere für Kunden von "Entertain", dem TV-Programm der Telekom. Wer TV dagegen bereits per DVB-T sieht, wird seit Wochen mit Texteinblendungen auf die Umstellung hingewiesen. Diese Kunden brauchen neue Empfangsgeräte. In vielen Familien sind außerdem Zweitgeräte betroffen, die beispielsweise auf dem Dachboden oder im Schrebergarten stehen.

Grafik: Weber. Foto: Weber

Welche Programme gibt es? Bundesweit werden bei DVB-T2 HD 40 Programme angeboten, von denen es in NRW 14 kostenlos gibt. Dies sind die öffentlich rechtlichen Angebote Das Erste (ARD), ZDF, Arte, 3Sat, Kika, Phoenix, One, ZDFNeo, ZDF Info, Tagesschau24 sowie dritte Programme von WDR, MDR, NDR und SWR. Der Bayerische Rundfunk fehlt.

Was ist mit RTL und Co? Für eine Zusatzgebühr von 69 Euro pro Jahr sind über den Anbieter Freenet TV 14 der bekanntesten Privatprogramme in HD zu empfangen. Dazu gehören die Sendergruppen ProSiebenSat 1 und RTL. Die Einführung dieser Sondergebühr für Privat-TV ist der entscheidende Nachteil des neuen DVB-T.

Hat das neue DVB-T einen Vorteil? Ja, weil Kanäle besser komprimiert werden, bietet Antennen-TV nun auch HD-Sendungen an. Die Qualität verbessert sich mit der Auflösung von 1920 zu 1080 Bildpunkten bei einer Bildwiederholfrequenz von 50 Hertz deutlich und kann potenziell besser sein als bei Kabel-TV.

Ist es angebracht, nun zu Kabel-TV oder Internet-TV zu wechseln? "Ich wäre da vorsichtig" , sagt Christine Steffen von der NRW-Verbraucherzentrale, "wenn Kunden mit dem bisherigen DVB-T zufrieden waren, werden sie mit dem neuen DVB-T technisch ein besseres Produkt erhalten." Abonnenten von Kabel-TV, die nur wenige Programme benötigen, können sich sogar überlegen, ob sie kündigen. Falls sie aber per Kabelanschluss Internet beziehen, macht die Kündigung keinen Sinn.

Sollte direkt ein neuer Fernseher gekauft werden statt nur eine Empfangsbox? Das ist zu bedenken. Moderne TV-Geräte haben oft eine viel bessere Bildqualität als vor vier oder fünf Jahren. Darum ist es manchmal klüger, direkt ein neues Gerät inklusive integriertem Empfänger für DVB-T2 HD zu kaufen als das alte Gerät per Box aufzupeppen. Außerdem ist dann weiterhin nur eine Fernbedienung notwendig. Ob ein Fernseher DVB-T2 HD empfangen kann, signalisiert ein grünes DVB-T2-HD-Logo auf der Verpackung.

Muss eine neue Antenne gekauft werden? Eigentlich nicht, sofern die alte Antenne gut funktionierte. Allerdings sind moderne Modelle häufig leistungsstärker als alte Geräte. Wenn das Bild ruckelt, kann eine bessere Antenne oft helfen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE