Düsseldorf: Die Entfesselungskünstler aus NRW

Düsseldorf: Die Entfesselungskünstler aus NRW

Für den Wettbewerb "NRW - Wirtschaft im Wandel" werden erneut innovative Betriebe gesucht.

Es ist schon jetzt ein historisches Datum: Im Dezember 2018 schließt mit Prosper-Haniel in Bottrop die letzte Zeche in Nordrhein-Westfalen und beendet damit endgültig die Geschichte des Steinkohlebergbaus an Rhein und Ruhr. Jahrzehntelang war er Wirtschaftsmotor eines ganzen Landes, ein Teil der Identität - nun braucht es eine neue Erzählung für Deutschlands bevölkerungsreichstes Bundesland.

Genug Stoff gibt es: Längst entstehen auf den alten Zechengeländen neue Gewerbegebiete, neue Unternehmen, eine Zukunft. Und nicht nur dort. Hightech aus Ostwestfalen ist weltweit genauso gefragt wie Chemie vom Rhein.

Die Welt entwickelt sich weiter - und mit ihr die Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen. Die vielen Unternehmen sind es, die letztlich auch das ausgegebene Ziel der schwarz-gelben Landesregierung mit Leben füllen müssen. Denn diese will, so hat sie es vielfach angekündigt, den Riesen NRW wieder entfesseln - und zurück zu alter Blüte führen.

  • Ausflugstipps : Ausflüge in NRW – so schön ist Nordrhein-Westfalen

Mit dem Wettbewerb "NRW - Wirtschaft im Wandel" suchen die Initiative "Deutschland - Land der Ideen", die Rheinische Post und die Deutsche Bank Unternehmen, die sich längst ihrer Ketten entledigt haben. Zum dritten Mal prämieren sie daher im kommenden Jahr wieder zukunftsstarke Betriebe. Partner ist neben der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers auch die Personal- und Unternehmensberatung Kienbaum.

Im Frühjahr startet der Wettbewerb unter der Schirmherrschaft von NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP), bei dem sich vom Start-up bis zum Dax-Konzern alle innovativen Unternehmen bewerben können. Den zahlreichen kreativen und innovativen Unternehmen wollen wir mit der Fortführung des Wettbewerbs erneut eine Bühne bereiten.

Details zum Anmeldeverfahren werden im Januar bekanntgegeben. Einen Einblick in den Wettbewerb -und die Porträts der Sieger der vergangenen Jahre gibt es unter: www.rp-online.de/wirtschaft-im-wandel

(frin)
Mehr von RP ONLINE