1. Wirtschaft

Deutscher Export verliert vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr

Statistik : Deutscher Export verliert vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr

Die deutschen Exporte haben seit Oktober überraschend schwach zugelegt. Die Warenausfuhren stiegen im November um 0,5 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Vor einem Jahr exportierte Deutschland noch wesentlich mehr.

Von Reuters befragte Ökonomen hatten mit einem doppelt so hohen Anstieg gerechnet. Im September hatte es noch einen Rückgang um 1,0 Prozent gegeben. Im Vergleich zum Oktober 2015 sanken die Exporte um 4,1 Prozent auf 101,5 Milliarden Euro.

Im gleichen Tempo trübten sich die Geschäfte mit den Euro-Ländern ein. Die Lieferungen in den Rest der Welt, wozu etwa China und USA gehören, gingen mit 3,4 Prozent nicht ganz so stark zurück. In den ersten zehn Monaten des Jahres stiegen die gesamten Exporte nur minimal um 0,3 Prozent und stagnierten damit weitgehend. Der Außenhandelsverband BGA halbierte vor kurzem seine Wachstumsprognose für das Gesamtjahr auf maximal zwei Prozent, da große Schwellenländer wie Russland und Brasilien schwächeln. Diese Prognose dürfte nun wackeln.

(bur/REU)