1. Wirtschaft

Düsseldorf: "Deutsche Verkehrs-Zeitung" Fachmedium des Jahres

Düsseldorf : "Deutsche Verkehrs-Zeitung" Fachmedium des Jahres

Die Fachzeitung für die Transport- und Logistikbranche wird für ihr modernes Design und die Online-Angebote gelobt.

Erst zu Jahresbeginn hatte Günther Hörbst den Posten als Chefredakteur der "Deutschen Verkehrs-Zeitung" (DVZ) angetreten, nun konnte er bereits den ersten Preis in Empfang nehmen. Die Fachzeitschrift für die Transport- und Logistikbranche wurde von einer Jury der Deutschen Fachpresse zu "Deutschlands Fachmedium des Jahres 2013" in der Kategorie Fahrzeug/Transport gewählt.

Die Jury würdigte damit den Veränderungsprozess, dem sich die DVZ im Herbst 2012 unterzogen hatte. Die Fachzeitschrift hatte die Erscheinungsweise der gedruckten Ausgabe von drei auf zwei Ausgaben pro Woche reduziert, dafür im Gegenzug aber neue mobile Angebote für Tablet und Smartphone geschaffen. Die Zeitung, die von der DVV Media Group herausgegeben wird, an der die Rheinische Post Mediengruppe mit 40 Prozent beteiligt ist, reagierte damit auf die veränderten Lesegewohnheiten ihrer Abonnenten.

"Eine Zeitung wird zur Medienmarke", sagt DVZ-Verlagsleiter Oliver Detje. Der Leser wolle heute selbst entscheiden, wie er auf Nachrichten zugreift. Für Chefredakteur Hörbst ist die journalistische Qualität und inhaltliche Relevanz daher Voraussetzung für Erfolge in einer digitalisierten Welt: "Wir konzentrieren uns darauf, mit neuen Formaten mehr Themen zu setzen und deutlicher Stellung zu beziehen."

Auch die Jury lobte in ihrer Begründung das moderne, klare Design und die journalistische Qualität der gedruckten Ausgabe. Darüber hinaus sei die DVZ-Marke sehr gut crossmedial aufgestellt, verbinde also geschickt die Print- und Onlineangebote, habe einen modernen Internetauftritt und sei im Veranstaltungsbereich herausragend. Mit dem Preis "Fachmedium des Jahres" werden seit 2005 die besten deutschen Fachmedien gewürdigt.

In diesem Jahr wurden die zehn Sieger bei einer feierlichen Gala in Essen gekürt.

(frin)