1. Wirtschaft

Bahn: Deutsche haben Verständnis für Lokführerstreik

Bahn : Deutsche haben Verständnis für Lokführerstreik

Mehr als die Hälfte der Deutschen hat einer repräsentativen Umfrage zufolge Verständnis für den Streik der Lokführer, nicht aber für den der Lufthansa-Piloten. Im ARD-Deutschlandtrend zeigten 54 Prozent der Befragten Verständnis für einen eventuellen Lokführerstreik wegen der Forderung nach höheren Gehältern.

54 Prozent der Deutschen lehnten zugleich den Streik der Lufthansa-Piloten wegen der vom Unternehmen aufgekündigten Übergangsrenten ab. 42 Prozent zeigten hierfür Verständnis.

Die Mitglieder der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hatten am Donnerstag mit großer Mehrheit für unbefristete Arbeitsniederlegungen gestimmt. Die Gewerkschaft verlangt fünf Prozent mehr Lohn und eine Verkürzung der Wochenarbeitszeit. Vor allem aber will sie künftig auch andere Berufsgruppen in Tarifverhandlungen mit der Bahn vertreten. Anfang September hatten die Lokführer bereits zweimal für mehrere Stunden die Arbeit niedergelegt.

Grund für die Streiks bei der Lufthansa ist der festgefahrene Streit um die Übergangsversorgung der Piloten. Sie erlaubt es Piloten bisher, ab dem Alter von 55 Jahren in den bezahlten Frühruhestand zu gehen. Der Konzern will die Altersgrenze erhöhen. Die Piloten-Vereinigung Cockpit rief seit Ende August fünfmal zum Streik auf, in einem Fall sagte sie den Ausstand kurzfristig wieder ab.

(AFP)