Frankfurt: Deutsche Bank bekommt neuen Finanzvorstand

Frankfurt: Deutsche Bank bekommt neuen Finanzvorstand

Die Deutsche Bank hat einen Nachfolger für ihren Finanzvorstand Marcus Schenck gefunden. Der Deutsch-Australier James von Moltke, seit September 2015 als oberster Kapitalmanager die Nummer zwei im Finanzressort bei der US-Investmentbank Citi, soll den Posten in Frankfurt im Juli übernehmen, wie die Deutsche Bank mitteilte. Der 48-jährige von Moltke hat an der Universität von Oxford studiert und hatte einen Großteil seiner Laufbahn als Investmentbanker verbracht. Zu seinen vordringlichsten Aufgaben bei der Deutschen Bank gehören die Integration der Postbank sowie der Börsengang der Vermögensverwaltungs-Tochter Deutsche Asset Management (DWS).

Schenck soll künftig als stellvertretender Vorstandschef die Investmentbanking-Sparte der Deutschen Bank leiten. Der gebürtige Heidelberger von Moltke war 2009 von Morgan Stanley zur Citigroup gekommen. Drei Jahre nach der Finanzkrise trennte sich die Bank unter seiner Ägide von mehr als 60 Töchtern und Beteiligungen.

(rtr)