Berlin: Deutsche Bahn schafft mehr Videokameras an

Berlin: Deutsche Bahn schafft mehr Videokameras an

Die Bahn will die Videoüberwachung in Bahnhöfen und Zügen noch stärker ausbauen. Das kündigte Vorstandsmitglied Ronald Pofalla an. In das laufende und auf zehn Jahre angelegte Projekt von Bahn und Bund werden 85 Millionen Euro gesteckt. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) sagte bei einem Termin mit Pofalla im Berliner Ostbahnhof: "Es geht nicht nur um die Anzahl der Kameras und um die Orte, sondern auch um die Qualität." Viele Kameras seien alt und die Bilder zu unpräzise. Derzeit gibt es nach Konzernangaben bundesweit 5000 Kameras in rund 700 Bahnhöfen. Zudem sind 26.000 Kameras in Regionalzügen und S-Bahnen eingebaut. 80 Prozent der Fahrgäste in den Bahnhöfen sollen so überwacht werden.

(dpa)